EU entscheidet: Handyhersteller müssen einheitliche Ladegeräte bauen!

Eins für alle – so wird es spätestens ab 2017 auf dem Handy-/ und Smartphonemarkt heißen. Die Hersteller Nokia, Sony, Apple, Motorola, usw. werden durch den Beschluss der EU-Abgeordneten dazu angehalten ein einheitliches Ladegerät bzw. einen einheitlichen Anschluss in all ihre Geräte in den Bereichen Handy, Smartphone, Kamera und Tablets einzubauen.

Jeder Konsument von mobilen Endgeräten hat meistens hunderte von Ladegeräten zu Hause „rum liegen“. Schließlich werden diese, wenn man sie überhaupt ordnen kann, weggeworfen. Genau dies, das Entsorgen, ist den EU-Abgeordneten aufgefallen. Alleine durch Abfall in diesem Bereich fallen jährlich Tausende Tonnen Müll an. Die Abgeordneten wirken dagegen und verordnen ein einheitliches Ladegerät, doch wie soll das aussehen?

Dies ist bisher noch ungeklärt! Ein Vorschlag wäre Micro-USB, wie Samsung schon vielfach darauf setzt, aber vielleicht auch etwas komplett Neues… Dies ist noch offen! Klar ist, dass die Konsumenten dadurch Kosten sparen, da eigentlich bei keinem Handy ein Ladegerät dabei sein müsste. Dies gibt es dann im Zubehör und man muss es sich nur einmal zulegen. Somit ist auch das Kabel-Chaos geringfügig behoben.

Wir müssen abwarten zu welchen Anschluss sich die Hersteller einigen. Spannend ist und bleibt, ob alle Hersteller ohne Widerspruch mitmachen.

/vl

1 Kommentar

  1. Wollen die das wirklich machen, ist ja genial! Bin aber auch gespannt ob Apple wegen ihrem „einzigartigen Design“ mit machen…;D

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*